Balsam für Haut und Seele

Handgefertigte Seifen sind etwas ganz Besonderes


Aus Liebe zur Natur

 

Für meine Rezepte verwende ich hochwertige Pflanzenöle mit hautfreundlichen Eigenschaften. Die milden Seifen reinigen die Haut gründlich, ohne auszutrocknen. Der Glyceringehalt sorgt für eine rückfettende und pflegende Wirkung. 

Seifen aus natürlichen Inhaltsstoffen sind nachhaltig und beinahe vollständig biologisch abbaubar.

Mit wenigen Ausnahmen stammen die verwendeten Basisöle aus kontrolliert, biologischem Anbau. Die Sheabutter beziehe ich aus einem Fair Trade Projekt in Ghana. Meine Seifen enthalten kein Palmöl, keine Konservierungsstoffe und ich verzichte auf Titandioxid.

Die Auswahl an ätherischen Ölen beeinflusst positiv die Stimmung und sind wundervolle Begleiter der handgesiedeten Seifen.

Die Öle geben den Seifen ihren natürlichen Farbton. Um eine besondere Wirkung zu erzielen, färbe ich mit Tonerde oder anderen natürlichen Farbstoffen. Zusätzlich verfeinere ich die Seifen mit Tee, Hydrolate und Kräutern.


Seifenglück 

  

Die Körperpflege mit Naturseifen aus wertvollen Pflanzenölen verspricht ein herrliches Waschvergnügen. Nach dem Duschen ist die Haut sauber und gepflegt und wir gönnen uns beim Einseifen einen besonderen Moment der Achtsamkeit.

 

Ein Blick auf die Inhaltsstoffe der industriell hergestellten Seifen, Duschgels und Pflegeprodukte lohnt sich. Einige enthalten zum Beispiel Mineralöle, diese werden aus Erdöl durch Destillation gefiltert. Mineralöle zeichnen sich durch eine sehr lange Haltbarkeit aus und sind kostengünstig. Die Anwendung hat den Vorteil, dass sie keine Allergien auslösen. Der Nachteil, sie dringen nur in die oberste Hautschicht ein und bilden dort einen Film, der die Haut abdichtet. Dadurch wird der natürliche Regenerationsprozess der Haut behindert. Das weiche Hautgefühl entsteht nur oberflächlich. Im Gegensatz dazu dringen die natürlichen Pflanzenöle tief in die Haut ein und transportieren Vitamine und wichtige Wirkstoffe.

 


Buchtipp

 

Lieselotte will nicht baden

Vor dem Zubettgehen müssen die Tiere auf dem Bauernhof baden. Nicht so Lieselotte, die Kuh, die versucht sich zu drücken und eine turbulente Dusche mit dem Gartenschlauch beginnt. Alles endet im Matsch und schlussendlich muss auch die Bäuerin in die Badewanne.

 

Bilderbuch ab 4 Jahren

 

ISBN 978-3-7373-5521-6